„Ein System von Flächen“

Dieter Rams entwarf 1962 den Tisch 621 für Vitsœ nicht nur als Ergänzung zum Sesselprogramm 620, sondern als Serie großer und kleiner Flächen, die beinahe universell genutzt werden können. Im Jahr 2014 haben wir den Tisch gemeinsam mit Rams für neue Herstellungsverfahren angepasst.

Dieter Rams selbst spricht nicht von einem Tisch, sondern nennt den 621 „ein System von Flächen“. Wie üblich liegt er damit genau richtig.

Stabilisierende verstellbare Füße

Rams hatte immer verstellbare Füße für den Tisch beabsichtigt und so wurde äußerste Sorgfalt auf diese Erweiterung verwendet.

Die neuen Füße erlauben 4 mm Höhenverstellung. Selbst die scheinbar plane Oberfläche der Unterseite ist leicht gewölbt, um Bodenunebenheiten auszugleichen.

Die Füße lassen sich zudem leicht entfernen, falls Sie den Tisch gewöhnlich auf die Seite gedreht nutzen – oder Ihr Boden eben ist.

A detail of the 621 Table
Die Füße erlauben 4 mm Höhenverstellung.

Ein perfektes Finish

Dieter Rams hat mit seinen Arbeiten stets das Ziel verfolgt, Kunststoff als „edles und langlebiges Material“ zu etablieren. Dabei liegt ihm vor allem an sorgfältiger und aufmerksamer Gestaltung der Oberflächen.

Das präzise Spritzgussverfahren des 621 wird mit zwei Schichten von Hand aufgetragenem Strukturlack abgeschlossen – so erhält der Tisch die haptische Qualität, für die sämtliche Rams-Geräte berühmt sind.

Die Oberfläche ist antistatisch (staubabweisend) und abwischbar.

Originalgetreu

A large 621 Table turned on its side to use as a tray

Die Überarbeitung begann ausgehend von Rams’ handgezeichneten Originalplänen, die mittels 3D-Modellierung für moderne Spritzgusstechnik übersetzt wurden.

Ein 3D-Druck sicherte die Übereinstimmung der Dimensionen des Tisches mit den Originalzeichnungen.

Während des gesamten Prozesses waren die Hände von Dieter Rams der entscheidende Prüfstein: Innerhalb von Sekunden wusste er, ob weitere Änderungen nötig waren – bis er sich „überwältigt“ vom Endergebnis erklärte.

Dieter Rams inspecting the adjustable feet
Während des gesamten Prozesses waren die Hände von Dieter Rams der entscheidende Prüfstein.

Was unsere Kunden meinen…

„Ich liebe die Tische. Sie sind vielseitig, sehen super aus und lassen sich je nach Bedarf durch mein Wohnzimmer bewegen. Weihnachten fand die Ente zeitweilig Platz auf einem der beiden…“

Erstaunlich vielseitig

Der Tisch 621 wurde entworfen, um möglichst viele alltägliche Bedürfnisse zu erfüllen. Auf der Seite stehend, rutscht er wie ein schwebendes Tablett über ein Sofa. Mehrere Tische aneinandergereiht ergeben eine beliebig große Ablage.

Three black tables as a bench in the hallway